Wolnzach: Lokführer verhindert Unfall

Das war knapp: Ein Lokführer hat in Wolnzach einen schweren Unfall verhindert. Der 37-jährige führte gestern Nachmittag Rangierarbeiten durch, als er sah, dass ein Auto auf die Schienen fuhr. Mit einer Notbremsung brachte er die Lok zum Stehen. Der Wagen kam unmittelbar neben dem Zug zum Stehen. Die 40-jährige Auto-Fahrerin sagte später, sie habe das Rotlicht der Warnanlage übersehen. Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Gefährdung des Bahnverkehrs wurde eingeleitet.