Wolnzach: Klage in Volksfestlärm-Auseinandersetzung

Das Volksfest in Wolnzach steht auf der Kippe. Eine Anwohnerin hat laut Donaukurier Klage eingereicht, ihre Familie streitet sich seit Jahrzehnten mit dem Markt. Aus ihrer Sicht macht das Volksfest zu viel Lärm, weil die Halle zu nah an ihrem Wohnhaus steht. Außerdem fehle es an Vertrauen, weil die Frau sich in die Entwicklung des Lärmschutzkonzeptes zu wenig eingebunden sieht. Der Bürgermeister spielt den Ball zurück und führt an, dass es Gesprächsangebote gegeben habe. Welche Auswirkungen die Klage auf das Wolnzacher Volksfest in diesem Jahr hat, ist noch nicht klar. Bislang ist nicht bekannt, gegen was die Anwohnerin konkret klagt.