© Landgericht Ingolstadt

Wolnzach: Bluttat vor Gericht

Was hat sich im Juli vergangenen Jahres auf dem Wolnzacher Friedhofsparkplatz abgespielt – diese Frage muss das Ingolsädter Landgericht klären. Auf der Anklagebank sitzt ein 47-Jähriger Pole: Er soll einen Landsmann mit einem unbekannten Gegenstand einen Schädelbruch und zahlreiche Wunden und Prellungen am ganzen Körper zugefügt haben. Am gestrigen Prozesstag haben laut Pfaffenhofener Kurier Polizisten ausgesagt: Sie fanden das am Parkplatz liegende Opfer. Über ihm kniete der mutmaßliche Täter mit blutverschmierter Kleidung. Der 47-Jährige ist wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung angeklagt.