Schrobenhausen: Wie hoch darf das Minarett sein?

Der Bau einer neuen Moschee in Schrobenhausen ist wieder Thema im Bauauschuss. Diesmal geht es um die Frage, wie hoch das Minarett an dem geplanten gebäude in der Münchner Straße sein darf. Normalerweise dürfte es laut Bebauuungsordnung nur 15 Meter hoch sein, die türkisch-islamische Gemeinde möchte aber 17 Meter hoch bauen, da es ästhetischer wirke. Die Sitzung ist nächsten Dienstag (17 Uhr 30, Bauer-Konferenzgebäude). Die bisherige Unterkunft der Gemeinde an der Pöttmesser Straße ist zu klein geworden, außerdem gibt es wenige Parkplätze und man will Ärger mit den Nachbarn vermeiden, hieß es.