Wasabi-Bowl

Die moderne schnelle asiatische Küche besteht nicht nur aus Mittagsmenü M47 oder Sushi in der Plastikbox. Zum Glück. Dieses Mal ein Beispiel, wie man sich im Nu eine asiatische Wasabi-Bowl zaubert.

Das kommt auf die Einkaufsliste:

Hühnerbrust Champignons, Ingwer, Chiliknoblauch, Wasabipaste, Kokosmilch, Sahne, eine Limette und – klar, Reis.

Zunächst mal das Huhn in Scheiben schneiden und erst mal bei starker Hitze anbraten, dann die ebenfalls in Scheiben geschnittenen Champignons dazu, den Chiliknoblauch und Ingwer erst jetzt mit rein, sonst verbrennt er, mit Kokosmilch und Sahne löschen und köcheln lassen. Wasabipaste rein, die Sauce darf ruhig einen mintgrünen Farbton bekommen und mit Salz und frischem Limettensaft abschmecken. Haben wir was vergessen? Klar den Reis, den sollten wir natürlich vorher schon gekocht haben. So – und jetzt nur noch die Wasabi-Bowl am Reisbett servieren,guten Appetit.

 

Für eine Portion:
200 g Hühnerbrust
5-6 braune Chamipnons
Ingwer
Chilkonoblauch in Öl
1 EL Wasabipaste
100 ml Kokosmilch
100 ml Sahne
Limettensaft
Reis