Was soll’s kosten?

Die Gerüchteküche um die tatsächlichen Kosten des geplanten Ingolstädter Kunstmuseums brodelt.


 

Ursprünglich sprachen die Verantwortlichen von 15,7 Millionen Euro, mittlerweile wird über einen Kostenrahmen von mehr als 20 Millionen Euro spekuliert. Wie der Donaukurier schreibt, liege das daran, dass noch nicht alle Planungen fertig seien. So waren in ersten Schätzungen Gelder für Außenanlagen oder für die Denkmalpflege nicht berücksichtigt. In den kommenden Wochen sollen alle Kosten bekannt sein, dann stimmt der Stadtrat über das Projekt ab.