© istockphoto_IgorShypitsyn

Waidhofen/Rennertshofen: Fasching anders

Die Faschingszeit steuert auf ihren Höhepunkt zu. Doch in manchen Orten ist die närrische Gaudi in diesem Jahr anders, als sonst. Allen voran Waidhofen bei Schrobenhausen, wo am Sonntag ausschließlich Fußgruppen am Start sind. Grund ist der tödliche Unfall einer jungen Frau beim Umzug vor zwei Jahren. In Rennertshofen und Bertoldsheim sind zwar Faschingswägen unterwegs. Dort verzichtet man heuer aber darauf, Süßigkeiten ins Publikum zu werfen. Diese dürfen nach dem Unfall in Waidhofen nur gezielt verteilt werden, also verzichten die Verantwortlichen gleich ganz darauf.