© © Kzenon - Fotolia.com

Waidhofen: Hofbesitzer bei Brand schwer verletzt

Der Brand auf einem Bauernhof bei Waidhofen ist schlimmer als zunächst angenommen. Der Hofbesitzer kam mit schweren Verbrennungen in eine Nürnberger Spezialklinik. Fünf weitere Menschen erlitten Rauchvergiftungen. Der Schaden liegt nach neuesten Schätzungen bei einer Million Euro. Alle 100 Rinder konnten aber aus den Ställen gerettet werden. Bei dem Feuer gestern Abend brannten die Gehöfte bis auf die Grundmauern nieder. Vorsätzliche Brandstiftung konnte inzwischen ausgeschlossen werden. Möglich ist laut Polizei aber Fahrlässigkeit oder ein technischer Defekt.