© istockphoto_IgorShypitsyn

Waidhofen: Faschingsumzug „light“

Die Waidhofener Faschingsgesellschaft zieht aus einem tödlichen Unfall beim Umzug vergangenes Jahr Konsequenzen. Damals war eine junge Frau von einem Faschingswagen überrollt und getötet worden. Deshalb gibt es im kommenden Jahr nur noch Fußgruppen beim Umzug. Einige Motivwagen sollen aber an Kreuzungen stehen und für Stimmung und Musik sorgen. Zur Müllvermeidung verzichten die Waidhofener außerdem auf Konfetti.