Vohburg: Pipeline „brennt“ zur Übung

In der Nähe von Vohburg wird es in ein paar Tagen dramatisch. Bei einer Katastrophenschutzübung wird ein Unfall an der Bayernoil-Pipeline simuliert.
Rund 200 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rotem Kreuz sind an der Übung beteiligt. Zum Teil werden auch Sirenen ausgelöst. Ziel ist es, den neuen Katastrophenschutzplan für das Pipeline-System zu überprüfen. Die rund zweistündige Übung findet am kommenden Samstag ab 9 Uhr 30 statt.