© Radio IN

Vohburg: Grundstücksverhandlungen für Umgehung Irsching

Eingezwängt zwischen Gaskraftwerken und Erdölraffinerie: Das Dorf Irsching bei Vohburg soll jetzt eine eigene Umgehungsstraße bekommen. Bürgermeister Martin Schmid hat sich mit dem Energiekonzern Uniper auf die Finanzierung geeinigt. Uniper übernimmt 1,8 Millionen Euro für den Bau der 700 Meter langen Straße. Bürgermeister Schmid sagte gegenüber Radio IN, jetzt müsse der Stadtrat zustimmen, dann folgten die Grundstücksverhandlungen. Sollten diese erfolgreich sein, könnte man noch in diesem Jahr ein großes Stück weiterkommen. Eine Umgehung für Irsching wird von den Anwohnern schon seit Jahren gefordert. Durch den kleinen Ort fahren viele Lkw zur Anlieferung, mit der Inbetriebnahme eines neuen Ölvorratslagers nimmt der Verkehr nochmal zu.