Vohburg: Erstmals Sozialwohnungen

In Vohburg werden in diesem Jahr erstmals Sozialwohnungen zur Verfügung gestellt. Neue Förderrichtlinien auch für kleinere Städte machen dies möglich. Bürgemeister Martin Schmid gegenüber Radio IN: „Die Eigenbeteiligung der Kommunen liegt nur bei 10 Prozent. Derzeit werden vier kleinere Sozialwohnungen gebaut, auch das derzeitige Asylberwerberheim könnte künftig für Sozialwohnungen genutzt werden“. Auch in Geisenfeld, Schrobenhausen und Beilngries entsteht derzeit sogenannter „bezahlbarer Wohnraum“.