©  apops - Fotolia.com

Vohburg: Erpressung contra Liebesdienste

Kurioser Fall vor dem Amtsgericht Pfaffenhofen um Liebeslohn für einen Chauffeurdienst: Eine junge Frau aus Vohburg hatte einen Mann aus Ingolstadt für eine Mitfahrgelegenheit mit Sex bezahlt. Als es allerdings nicht zu der Fahrt kam, wollte sie Geld und drohte ihm mit einer Anzeige wegen Vergewaltigung. Der Ingolstädter kam der 21-jährigen zuvor – und erstattete Anzeige gegen sie. Jetzt wurde die Vohburgerin wegen Erpressung zu fünf Monaten auf Bewährung und zu einer Geldstrafe verurteilt.