Vermisst

Viele Vermisstenfälle finden ein tragisches Ende – aber nicht dieser hier in Ingolstadt.


 

Ein Ingolstädter wollte seinen Vater am Dienstag Abend vom Flughafen abholen. Obwohl das Flugzeug bereits gelandet war, kam der Urlauber nicht zum vereinbarten Treffpunkt. Am nächsten Morgen meldete der 35-Jährige seinen Vater bei der Polizei als vermisst – am Mittag dann das glückliche Ende. Der Vater stand vor der Haustüre. Was war passiert? Er hatte extrem lang auf sein Gepäck warten müssen, sein Handy war defekt – somit auch keine Kommunikation mit seinem Sohn möglich. Die restliche Nacht verbrachte er am Flughafen. Am nächsten Morgen fuhr er dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und per Anhalter wieder nach Hause.