Unterstall: Neues Einsatzfahrzeug

30 Jahre ist das alte im Einsatz gewesen. Jetzt kann sich die Unterstaller Feuerwehr im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen über ein neues Fahrzeug freuen. Rund 170.000 Euro hat das sogenannte Tragkraftspritzenfahrzeug-Wassertank – oder kurz: TSF-W gekostet. Gut 38.000 Euro steuert der Freistaat bei. Die vergangenen Wochen ist viel trainiert worden, ab heute gilt das neue Feuerwehrauto als einsatzbereit. Es hat einen Wassertank und Atemschutz für bis zu 12 Feuerwehrler.