Ungeschickte Tresorknackerin

Eine Tresorknackerin ist der Polizei Geisenfeld nach nur wenigen Stunden ins Netz gegangen. Das Ungeschick der Frau spielt dabei eine entscheidende Rolle.


 

Gestern früh wurde der etwa 20 Kilo schwere Tresor eines Bistros in Geisenfeld geklaut – wer es war, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar. Außer einer kleinen Blutspur finden die Beamten am Tatort keine Spuren. Doch das Rätsel ist bald gelöst. Gegen 10 Uhr kam nämlich eine 47-Jährige in die Polizeidienststelle und wollte 800 Euro aus einem Strafbefehl zahlen. An der linken Hand hatte die Frau eine frische Verletzung. Dann zählten die Polzisten eins und eins zusammen und die 47-Jährige konnte zur Herkunft des Geldes nur Lügengeschichten auftischen. Das reichte zu einer Hausdurchsuchung – die Beamten mussten nicht lange nach dem Tresor suchen. Jetzt sitzt die Frau in Untersuchungshaft.