Unfreiwilliger Psychiatrieaufenthalt

Durchgedreht und in der Psychiatrie gelandet – in Ingolstadt ist das gestern Abend sogar gleich zweimal passiert. Im Südwesten ingolstadts randalierte eine 27-Jährige in ihrer Wohnung – sie war betrunken und stand unter Medikamenteneinfluss.


 

Ein von der Polizei hinzugezogener Notarzt empfahl, die junge Dame in die Psychiatrie zu bringen: Er schätzte den Cocktail aus Medikamenten und Alkohol als lebensgefährlich ein. Ein Selbstmordversuch konnte nicht ausgeschlossen werden. Im Norden Ingolstadts fiel ein 41-Jähriger in einer Gaststätten unangenehm auf: Er verwickelte andere Gäste in einen Streit und warf mit einer Bierflasche. Die Polizisten brachten den alkoholisierten Mann ins Klinikum – dort brannten dem Mann alle Sicherungen durch und er wehrte sich gegen eine Blutentnahme. Er musste ans Bett gefesselt werde und wurde ebenfalls in die Psychiatrie gebracht.