Titting: Angst um Trinkwasserqualität

Ist in Zukunft die Qualität des Trinkwassers in Titting in Gefahr ?  Der zuständige Zweckverband macht sich jedenfalls Sorgen. Anlass ist eine Brunnenbohrung für die Landwirtschaft im Bechtal. Die hätte eigentlich auf dem Gebiet des Landkreises Eichstätt stattfinden sollen, berichtet der Eichstätter Kurier. Doch das zuständige Wasserwirtschaftsamt in Ingolstadt hat die Pläne abgelehnt. Nun wird vermutlich wenige hundert Meter entfernt im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen gebohrt, die dortigen Behörden hatten keine Bedenken. Die Gemeinde Titting überlegt, ob sie noch gegen das Projekt vorgehen kann.