Tagliatelle Verde

Wenn etwas besonders gut schmeckt, wird der Koch gerne gefragt: Was ist denn da die Geheimzutat? Die einen antworten: Liebe. Andere sind ehrlich und sagen: Maggi, sehr viel Maggi. Ich bin auch ehrlich: Das heutige Pastarezept besteht ausschließlich aus Geheimzutaten, als da wären: Grüne Tagliatelle, passierte Tomaten, Oliven, eingelegter Chili-Knoblauch, Champignons, Olivenöl, Basilikum, Kräuter de Provence.

Und tatsächlich: erst alle Zutaten zusammen ergeben ein Maximum an Geschmack. Die Tagliatelle in Salzwasser kochen, in etwa um die acht Minuten, in der Zwischenzeit die Sauce zubereiten: Basilikum und Pilze schneiden. In einer Pfanne mit Olivenöl nacheinander die Champignons, Oliven, den eingelegten Chiliknoblauch und dann die passierten Tomaten dazugeben. Abschmecken mit Kräutern de Provence und Basilikum. Ein bisschen vom Nudelwasser dazu, das gibt durch die Stärke eine bessere Bindung.

Und schon geht´s ans Anrichten: Nudeln schön platzieren und  ordentlich Sauce drüber.

 

Zutaten:
Grüne Tagliatelle (Bandnudeln)
passierte Tomaten
Oliven (in Scheiben, im Glas)
eingelegter Chili-Knoblauch (im Glas)
Champignons
Olivenöl
Basilikum
Kräuter de Provence