Stromanbieter wechseln- darauf müssen Sie achten!

Über 1000 Stromanbieter gibt es in Deutschland- die meisten davon sind seriös, es gibt aber auch einige schwarze Schafe- darauf sollten Sie bei einem Wechsel achten:

  • Vorsicht beim „Neukundenbonus“-Zum Einen werden nach den ersten 12 Monaten die Preise oft deutlich angehoben, zum Zweiten wird der Bonus oft nicht mitverrechnet, sondern als Scheck geschickt, der dann umständlich eingelöst werden muss. Verschlampt einer von hundert Kunden den Scheck, hat es sich für den Anbieter schon gelohnt.
  • Am besten nur 12-Monatsverträge abschließen: Im ersten Jahr locken viele Anbieter mit Dumpingpreisen– Darum nur kurze Verträge abschließen und unbedingt die Kündigungsfristen einhalten, bevor der Strom im zweiten Jahr deutlich ansteigt!
  • Jeden Brief und jede Email gründlichst durchlesen: Über Preiserhöhungen müssen die Anbieter zwar informieren, machen das aber oft sehr geschickt: Die Email liest sich wie eine Werbeanzeige, im ellenlangen Fließtext heißt es dann etwa „Ab dem 01.10.2020 liegt der Arbeitspreis an Ihrer Abnahmestelle dann bei 0,3574 Euro/kWh…“
  • Keine Schätzungen mit Vorauszahlungen und Pakettarifen abgeben! Zuletzt hatte eine Stromkundin eine Nachzahlungsforderung von 13.000 Euro bekommen, weil sie sich „verschätzt“ hatte.
  • Pochen sie auf ihr „Sonderkündigungsrecht“! Das haben sie, wenn sich trotz Preisgarantie die Tarife erhöhen. Sobald ihr Anbieter sie informiert hat, haben sie im Normalfall 14 Tage Zeit, den Vertrag zu kündigen.
  • Achten sie darauf, wenn ein Anbieter plötzlich von „Lastschrifteneinzug“ auf „Überweisung“ wechselt. Geraten sie mit der Zahlung in Rückstand, sind eventuell zugesicherte Boni oft dahin…
  • Kündigung per Brief mit Unterschrift: Achten sie vor Vertragsabschluss darauf, auf welchem Weg sie wieder kündigen können. Manchmal reicht den Anbietern keine Email oder Fax und sie müssen tatsächlich einen Brief schicken
  • Setzen sie im Streitfall auf die „Schlichtungsstelle Energie“! Der neutrale und unabhängige Verein setzt sich für sie kostenlos mit dem strittigen Stromanbieter auseinander, damit sie zu ihrem Recht kommen