Stromanbieter, Versicherung, Krankenkasse- wo lohnt sich ein Wechsel?

Radio IN und der Verbraucherservice Bayern helfen Ihnen bares Geld zu sparen: Wir checken bei welchen Verträgen Einsparpotential liegt, ob sich ein Wechsel lohnt und welche Sie vielleicht gar nicht erst abschließen sollten:

  • Strom- und Gasanbieter: Hier können Sie bei einem Wechsel bis zu 300 Euro pro Jahr sparen. Die Verträge kann man teils innerhalb von 14 Tagen kündigen. Der Wechsel ist einfach: Nutzen Sie eine der zahlreichen Vergleichsportale wie etwas verivox.de, check24.de oder finanztipp.de.
  • Kfz-Versicherung: Extrem hohes Einsparpotential. Im Oktober ist klassische Wechselzeit, da der November hier Stichtag ist. Mit einem Wechsel können Sie bis zu 200 Euro pro Jahr einsparen.
  • Haftpflicht- oder Hausratsversicherung: Oftmals können Sie hier zum gleichen Preis oft sehr viel bessere Versicherungsleistungen bekommen oder aber zum günstigeren Preis ein gutes Paket abschließen.
  • Krankenkasse: Hier können Sie wegen der Zusatzbeiträge bares Geld sparen. Diese unterscheiden sich teils erheblich in der Höhe. Für Gutverdiener sind es teils bis zu mehrere Hundert Euro, die sich damit einsparen lassen.
  • Handyversicherung: Lohnt sich eher nicht, da meist bei Bruch nur der Zeitwert des Handys erstattet wird. Das angebliche Rundum-Sorglos-Paket entpuppt sich oft als Mogelpackung, da Sie bei Diebstahl nachweisen müssen, dass Sie das Handy ständig in der Hand hielten. Deshalb ist es quasi aussichtlos Geld zu erhalten bei Diebstahl.
  • Bank: Oftmals fallen hohe Kontoführungsgebühren an. Allerdings gibt es auch Anbieter, die ein kostenloses Girokonto findet. Auch hier lassen sich im Jahr einige Euros einsparen.

Also, nutzen Sie die trüben Tage um ihre Ordner durchzuwälzen… Ihr Konto wird es Ihnen danken. 😉