© istockphoto_mroeder

Stimmt’s oder stimmt’s nicht? ! Was bei einer Erkältung hilft und was nicht

Derzeit laufen wieder die Nasen, es wird gekrächzt und gehustet – die Erkältungszeit hat begonnen. Einige Mittelchen helfen, einige nicht.

Stimmt´s oder stimmt´s nicht?

1. Beim Saunieren schwitzt man die Erkältung aus

Saunieren kann dem Immunsystem gut tun. Aber: Bei einer Erkältung sollten Sie darauf verzichten. Denn der Saunagang ist eine große Belastung für das Herz-Kreislauf-System und setzt dem ohnehin schon geschwächten Körper weiter zu.

2. Mit einem Bad fällt die Erkältung ins Wasser

Ein Erkältungsbad ist grundsätzlich sinnvoll, denn Wärme hilft heilen. Aber: Je stärker die Erkältung, desto eher sollten Sie aufs Baden verzichten. Der Kreislauf ist dann überfordert, ähnlich wie beim Saunagang.

3. Obst und Gemüse sind gesund für die Erkältung

Natürliche Vitamine und Nährstoffe sind immer eine gute Option – auch bei einer Erkältung. Helfen Sie Körper und Immunsystem mit Obst und Gemüse auf die Sprünge. Kein Mythos, sondern Wahrheit.

4. Warmes Bier spült die Erkältung weg

Der Bierhopfen enthält Bitterstoffe und ätherische Öle. Sie wirken antibakteriell und lassen uns selig schlummern. Da Sie krank sind, sollten Sie aber zu alkoholfreiem Bier greifen.

5. Zwiebeln sagen Schmerzen den Kampf an

Die Knolle ist ein wahres Wundermittel. Als Auflage lindert sie Ohrenschmerzen. Bei Halsschmerzen und Husten helfen Wickel und Saft.

6. Wer erkältet ist, sollte im Bett bleiben

Je stärker die Erkältung, desto eher gehören Sie in die Horizontale. Ansonsten aber sind leichte Bewegung, Tageslicht und frische Luft gut für die Heilung.