Stimmt es, dass: Stiere bei einem roten Tuch aggressiv werden?

Mögen Sie die Farbe Rot? Dann sind Sie wahrscheinlich ein umtriebiger Typ. Denn Rot ist eine Alarmfarbe. Rot heißt Stopp! Aufpassen! Und Rot soll ja auch aggressiv machen. Zum Beispiel die Stiere beim Stierkampf in Spanien. Aber: Stimmt das eigentlich?

Auflösung:

Von wegen! Der Stier sieht die Farbe nicht mal. Er ist – wie alle Rinder – rot-farbenblind. Die Stiere reagieren also nicht auf das Rot , sondern auf die schnellen Bewegungen, die mit dem Tuch gemacht werden. Das Tier wird bedrängt und verteidigt sein Leben.. deshalb wird es aggressiv. Die Farbe Rot wurde nur wegen der Zuschauer gewählt. Sie gilt als Warn- und Alarmfarbe und zwar deshalb, weil sie die Farbe unseres Blutes ist. Dem Stier ist die Farbe des Tuches komplett egal.