Stepperg/Wolnzach: Wohnhaus und Auto in Flammen

Mit gleich zwei größeren Bränden hatten am Wochenende Feuerwehren und Rettungskräfte zu kämpfen. Im Rennertshofener Ortsteil Stepperg kam es am späten Samstag Abend aus bislang unbekannten Gründen zu einem Feuer in einem Einfamilienhaus. Der Bewohner bemerkte zum Glück Brandgeruch und konnte sich retten. Er zog sich eine leichte Rauchvergiftung zu. Der entstandene Schaden liegt im niedrigen sechsstelligen Bereich. Die Kripo ermittelt zur Brandursache.
Nicht mehr zu retten war in der Nacht auf gestern ein Auto am Dreieck Holledau. Nachdem die Kupplung nicht mehr funktionierte, hielt der Fahrer an und bemerkte Funken. Er und sein Beifahrer konnten sich in Sicherheit bringen, das Auto brannte komplett aus, vermutlich wegen eines technischen Defekts.