© Feuerwehr Hepberg

Stammham: Schwerer Unfall

Sekundenschlaf war wohl die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall am Ostersonntag auf der A9 bei Stammham. Ein Familienvater nickte kurz am Steuer ein, daraufhin kam sein Fahrzeug von der Straße an und prallte gegen einen Baum. Das Auto schleuderte zurück und kam auf einer Straße neben der Autobahn zum Stehen. Der Vater wurde schwer an der Wirbelsäule verletzt, seine Frau und die 7- und 10-jährigen Kinder kamen mit leichten Blessuren davon. Der Sachschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt.