Schwerstverletzt wegen Sekundenschlaf?

Der Grund für den schweren Verkehrsunfall auf der B13 bei Pietenfeld ist offenbar gefunden:
Der Unfallverursacher war gestern Nachmittag vermutlich am Steuer eingeschlafen – das sagte er gegenüber anderen Zeugen.

Er stieß mit dem Auto einer 63-Jährigen frontal zusammen. Die Feuerwehr musste beide Unfallopfer aus den völlig demolierten Autos schneiden – Rettungshubschrauber brachten beide ins Krankenhaus.

Eine Zeugin, die den Unfall beobachtet haben muss, wird jetzt gebeten sich zu melden. Sie war mit einem blauen VW-Bus unterwegs und musste wegen des Unfalls in ein Feld ausweichen. Die Fahrin soll sich bei der Polizei Eichstätt melden.