Schweitenkirchen: Petition für Lärmschutz an der A 9

Schweitenkirchen gibt nicht auf: Bürgermeister Albert Vogler hat jetzt eine Petition für besseren Lärmschutz an der A 9 beim Landtag eingereicht. Ein neues Gutachten gibt der Gemeinde Hoffnung auf Erfolg. Bisherige Versuche, Lärmschutz zu bekommen, waren gescheitert. Denn der Ausbau des Seitenstreifens in dem Bereich zählt offiziell nicht als Erweiterung. Der Vorschlag aus dem Innenministerium, dass sich die Gemeinde selbst darum kümmern soll, ist für Schweitenkirchen nicht bezahlbar. Fünf Millionen Euro hätte ein Lärmschutzwall gekostet. Jetzt versucht es die Gemeinde noch einmal auf dem politischen Weg.