Schweitenkirchen: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Bei einem Unfall mit fünf Beteiligten am Autobahndreieck Holledau ist gestern ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Am Ende eines Staus Richtung München bremsten mehrere Autofahrer abrupt. Nicht alle konnten rechtzeitig anhalten, darunter auch ein 60-jähriger auf seiner Honda. Er stürzte und zog sich schwerste Verletzungen zu. Mit dem Rettungshubschrauber wurde er in eine Klinik gebracht. Der Schaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.