Schweitenkirchen: Massenkarambolage mit Verletzten

Starke Nerven haben gestern Früh Berufspendler auf der A9 in Richtung München gebraucht. Kurz nach der Anschlußstelle Schweitenkirchen krachte es gleich zweimal hintereinander. Insgesamt fünf Beteiligte wurden bei den Unfällen zum Glück nur leicht verletzt. Elf Autos waren an den beiden Massenkarambolagen beteiligt. Der Verkehr staute sich teils bis zum Dreieck Holledau zurück. Der Grund für die Unfälle: Zu schnelles Fahren und Unachtsamkeit bei starkem Regen.