Schweitenkirchen: Kampfhund beißt zu

Ein Kampfhund hat an der Rastanlage Holledau zwei Menschen angegriffen und verletzt. Betroffen sind ein Angestellter der Rastanlage und ein Lkw-Fahrer. Das freilaufende Tier hatte die Beiden gestern Vormittag in den Unterarm gebissen. Die Polizei fand den Besitzer schließlich schlafend auf einem Feld.  Der 35-jährige Lkw-Fahrer aus Tschechien war betrunken und brachte es auf 2,3 Promille. Der Hund wurde ins Tierheim gebracht. Die beiden Opfer mussten sich in ärztliche Behandlung begeben.