Schweitenkirchen: Hoher Schaden nach Massenkarambolage

Ordentlich gekracht hat es am späten Mittwoch Nachmittag auf der A9. Zwischen Schweitenkirchen und Raststätte Holledau war viel los und deshalb kam es immer wieder zu Staus. Ein 28-Jähriger merkte das allerdings zu spät und krachte mit seinem Porsche auf das bereits stehende Auto eines Görlitzers. Dieser Unfall löste buchstäblich eine Kettenreaktion aus. Nach und nach fuhren weitere Autos ineinander. Die Bilanz der Massenkarambolage: Sechs Autos wurden beschädigt, der Schaden liegt bei insgesamt 60.000 Euro.