© © galaxy67 - Fotolia.com

Schweitenkirchen: Hoher Schaden durch herumliegendes Werkzeug

Unglückliche Kettenreaktion: Herrenloses Werkzeug auf der A9 bei Schweitenkirchen hat gestern hohen Schaden angerichtet. Zunächst fuhr gegen 18 Uhr ein Golffahrer über die Teile und blieb mit Reifenplatzer liegen. Ein nachfolgender Lastwagen wirbelte beim Überfahren Teile von der Fahrbahn auf, die auch den Dieseltank trafen.  Der wurde beschädigt, 350 Liter Kraftstoff liefen aus. Verunreinigte Erde musste ausgehoben werden, der Lastwagen war durch das Leck nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Die Ausfahrt Pfaffenhofen war drei Stunden gesperrt. Der Gesamtschaden liegt bei rund 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand.