Schweinfurt/Pfaffenhofen: Ermittlungen wegen Volksverhetzung

Das Landeskriminalamt und die Generalstaatsanwaltschaft München ermitteln wegen Volksverhetzung. Insgesamt 17 Personen werden beschuldigt, den Internet-Livestream einer Flüchtlingsdemonstration in Schweinfurt für Hasskommentare genutzt zu haben. Unter den Kommentatoren ist auch eine Person aus dem Landkreis Pfaffenhofen. Die Posts wurden im Rahmen der Initiative „Justiz und Medien – konsequent gegen Hass“ bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.