Schromlachia in eigentlich gesperrter Stadthalle

Fasching ist ja immer irgendwie ein Ausnahmezustand – eine Ausnahme macht jetzt auch die Schrobenhausener Stadtverwaltung für die Faschingsgesellschaft Schromlachia:  für fünf Veranstaltungen darf sie in die Stadthalle. Das berichtet die Schrobenhausener Zeitung.  Die Stadthalle ist eigentlich gesperrt – dort muss dringend renoviert werden. Das betrifft vor allem die Heizungs- und Lüftungsanlage.  Deswegen feiern die Faschingsleute auch auf eigenes Risiko.