Schrobenhausen: Zulassungsstelle wird zur Chefsache

Nicht zum ersten Mal ist die Zulassungsstelle in Schrobenhausen wegen Krankheit von Mitarbeitern geschlossen. Diesesmal erwischt es die Lenbachstädter aber besonders hart: Bis Ende August bleiben die Lichter dort aus. Das hat jetzt auch Schrobenhausens Bürgermeister Karlheinz Stephan auf den Plan gerufen. Der sucht nach einer politischen Lösung und hat auch schon den stellvertretenden Landrat um Hilfe gebeten. Das Landratsamt soll sich Gedanken machen, wie die Schließungen über kurz oder lang aus der Welt geschaffen werden können, so die Schrobenhausener Zeitung. Im Moment muss man aber noch drei Wochen lang auf die Zulassungsstelle in Neuburg ausweichen.