Schrobenhausen: Verkaufsoffene Dultsonntage auf dem Prüfstand

Die Schrobenhausener kennen es bislang nicht anders: An Dultsonntagen konnten sie bisher immer noch einkaufen. Doch genau dieser Umstand droht zu enden, da es sich nach Ansicht des DGB und der Sonntagsallianz um keine gesetzeskonforme Regel handle. Wie die Schrobenhausener Zeitung berichtet, ist nun die Regierung von Oberbayern am Zug. Sie soll entscheiden, ob und welche Geschäfte in Zukunft an Dultsonntagen geöffnet haben sollen. Die Stadt Schrobenhausen hätte gerne, dass neben Geschäften der Altstadt auch die in der Pöttmesserstraße, der Augsbugerstraße sowie in der Rinderhofer Breite geöffnet haben dürfen. Das Landratsamt sieht hingegen für die Rinderhofer Breite wenig Chancen, da sie sich ihrer Meinung nach etwas zu weit entfernt von den Dulten befindet.