Schrobenhausen: Trotz Corona gute Spargelsaison

Die Spargelsaison ist trotz Corona-Krise insgesamt gut gelaufen. Das sagte die Vorsitzende des Spargelerzeugerverbandes Südbayern, Claudia Westner, gegenüber Radio IN. Zu Beginn der Ernte fehlte es an Erntehelfern, die nicht einreisen durften. Die Situation hat sich aber nach Ostern gebessert. Einige Höfe hatten auch Probleme, ihren Spargel zu vermarkten, weil viel Gaststätten als Abnehmer wegfielen. Dennoch hat sich die Situation im Laufe der Zeit entschärft. Auch das Wetter habe zu einer ausgewogenen Ernte beigetragen, sagte Westner. Die Spargelsaison endet offiziell zum Johannitag am 24. Juni. Viele Betriebe haben ihre Ernte bereits abgeschlossen. Es gibt aber auch Höfe, die noch bis Ende Juni stechen.