Schrobenhausen: Streetworker gegen Zerstörungswut

Das Sportgelände in Schrobenhausen wird immer wieder von Vandalen heimgesucht. Teils drehen Mopedfahrer ihre Runden auf der Laufbahn. Wieder andere hinterlassen Müll auf den Tribünen oder sogar gefährliche Glasscherben im Weitsprungbereich. Selbst stärkere Kontrollen der Polizei haben nichst gebracht, so die Schrobenhausener Zeitung. Jetzt setzen die Verantwortlichen große Hoffnungen in den neuen Streetworker. Er tritt seinen Dienst Anfang Oktober an und soll dann vorallem am Abend auf dem Sportgelände nach dem Rechten schauen. Ziel ist es, an die potentiellen Vandalen heranzukommen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.