Schrobenhausen: Sparkasse will Personal sparen

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank setzt auch den Geldinstituten der Region zu. Jetzt denkt die Sparkasse Schrobenhausen- Aichach daran, in den nächsten Jahren bis zu 25 Prozent ihrer Angestellten einzusparen. Wie die Schrobenhausener Zeitung berichtet, soll es aber keine Entlassungen geben. Der Personalabbau soll über natürliche Fluktuation also über ausscheidende Mitarbeiter und Rentner geregelt werden. Die Mitarbeiter sind vor Kurzem auf einer Versammlung darüber informiert worden, im November tagt der Verwaltungsrat.