Schrobenhausen: Schrannenfest mit Polizeieinsätzen

Das Schrobenhausener Schrannenfest 2018 ist schon wieder Geschichte. Es verlief zum großen Teil friedlich – hier und da musste die Polizei dennoch einschreiten Ein 20-Jähriger beleidigte Beamte und wollte deren Anweisungen nicht folgen: Im Verlauf legten sie dem Mann Handfesseln an. Daraufhin solidarisierten sich zwei weitere in der Gruppe mit dem Fixierten – am Ende konnten aber alle beruhigt werden. Außerdem musste die Polizei zwei Fälle von gefährlicher Körperverletzung aufnehmen. Ein 29-Jähriger wurde von einem unbekannten Flaschenwerfer am Kopf getroffen und zog sich eine Platzwunde zu. Ein 36-Jähriger erhielt von einem Unbekannten einen Maßkrug an den Kopf geschlagen – der Mann musste daraufhin genäht werden.