Schrobenhausen: Planungen für die Stadthalle

Asylunterkunft oder Veranstaltungsraum – was soll aus der Schrobenhausener Stadthalle werden. Die Frage steht am kommenden Dienstag auf der Tagesordnung des Stadtrates. Eine Minimalsanierung würde nach den ersten Entwürfen rund 800.000 Euro kosten. Für einen eventuellen Neubau würden mindestens 7 Millionen Euro zu Buche schlagen. Eine Summe, die laut Bürgermeister Karlheinz Stephan, in der derzeitigen Finanzlage nicht zu leisten ist. Vor allem, weil die Bürger sich kürzlich dafür ausgesprochen haben, in den kommenden vier Jahren für rund 9 Millionen Euro die Innenstadt zu sanieren.