Schrobenhausen: Ohne Schulden gehts wohl nicht

Sinkende Steuereinnahmen und gleichzeitig steigende Ausgaben. Die Stadt Schrobenhausen steht bei ihrem Haushalt für dieses Jahr vor großen Herausforderungen. Ein Loch von über elf Millionen Euro klafft in der Kasse der Lenbachstadt, so die Schrobenhausener Zeitung. Ohne neue Schulden ist das nicht zu stemmen, meinte der Stadtkämmerer bei den Haushaltsberatungen im Stadtrat. Die Rede ist dabei von gut zehn Millionen Euro, die die Stadt an Krediten aufnehmen müsste. Mitte Februar gehts ans Eingemachte. Dann starten im Ausschuss die ersten Beratungen, bevor der Stadtrat von Schrobenhausen Ende April dann eine Entscheidung fällt.