Schrobenhausen: Notplätze für Kindergartenkinder

Für jedes Kind soll ein Kindergartenplatz zur Verfügung stehen. In Schrobenhausen sieht das allerdings anders aus. Bereits heute ist abzusehen, dass im kommenden Jahr rund 50 Kindergartenplätze in der Lenbachstadt fehlen werden. Jetzt ist der Stadtrat aktiv geworden und möchte zur Überbrückung einen Notkindergarten einrichten. Dazu sollen Gespräche mit allen Kindergarten-Trägern geführt werden. Ein weiterer Plan sieht vor, einen Anbau am Rotkreuz-Kindergarten “Taka-Tuka-Land” zu errichten. Außerdem steht im kommenden Jahr der Ausbau des Comenius-Kindergartens an. Damit hoffen die Verantwortlichen in Schrobenhausen, die Notlage bei den Kindergartenplätzen in den Griff zu bekommen.