Schrobenhausen: Notdienst wird abgeschafft

Die kassenärztliche Vereinigung zeigt sich entschlossen: Es bleibt bei den Plänen, den Hausarzt-Notdienst für das Schrobenhausener Land ab kommenden Frühjahr abzuschaffen. Das teilte Bürgermeister Karlheinz Stephan nach einem Gespräch mit den Chef der KVB gegenüber der Schrobenhausener Zeitung mit. Patienten müssten dann im Notfall Bereitschaftspraxen in Aichach, Pfaffenhofen oder Neuburg aufsuchen. Ziel der KVB sei, eine flächendeckende Versorgung in ganz Bayern sicherzustellen. Für Patienten, die nicht mobil sind, soll parallel ein Hausbesuchsdienst aufgebaut werden. Bürgermeister Stephan will weiter gegen die Pläne kämpfen.