Schrobenhausen: Mitterweg soll entschärft werden

Vor dieser Kreuzung bei Schrobenhausen zittern die Autofahrer: Der Knotenpunkt am Mitterweg an der B300 ist ein Unfallschwerpunkt. Um die gefährliche Kreuzung zu entschärfen, setzt die Polizei ab sofort Maßnahmen der Unfallkommission um. Da viele Unfälle auf erhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen sind, gibt es im Kreuzungsbereich ein Tempolimit von 60 km/h. Damit sich die Autofahrer auch daran halten, will die Polizei hier verstärkt kontrollieren. Desweiteren soll die Rechtsabbiegespur auf der B300 verkürzt werden. Somit bekommen die Autofahrer, die vom Mitterweg abbiegen möchten, mehr Zeit um eine Lücke zu finden.