SOB/Schweitenkirchen: Messerstechereien

Gleich zwei Messerstechereien hat es am Wochenende bei uns gegeben. Freitag Nacht wurde ein 20-jähriger Schrobenhausener in der Nähe der Berufsschule niedergestochen. Er konnte durch eine Notoperation gerettet werden und ist außer Lebensgefahr. Dringend tatverdächtig ist ein Brüderpaar, der ältere der beiden sitzt bereits in U-Haft. In der gleichen Nacht gerieten in der Schweitenkirchener Asylbewerberunterkunft zwei Kongolesen aneinander. Warum der lautstarke Streit der 25- und 23 jährigen Männer schließlich eskalierte, konnte nicht geklärt werden. Der jüngere der beiden musste mit Schnittverletzungen an Rücken und Brust in die Ilmtalklinik eingeliefert werden. Der Angreifer wurde in die JVA Neuburg gebracht.