Schrobenhausen: MBDA streicht doch weniger Stellen

Der geplante Stellenabbau beim Schrobenhausener Rüstungskonzern MBDA fällt nicht ganz so heftig aus, als erwartet. Insgesamt möchte das Unternehmen 285 Arbeitsplätze streichen. Ursprünglich war von bis zu 300 Entlassungen die Rede, so der Donaukurier. Wie viele Mitarbeiter am Standort Schrobenhausen genau betroffen sind, wurde noch nicht bekannt gegeben. MBDA hatte auf einen milliardenschweren Auftrag der Bundesregierung für ein Luftverteidigungssystem gehofft. Dieser kam jedoch nicht zustande.