Schrobenhausen, Manching: Wann kommen Asylbewerber?

In Bayern treffen pro Woche Hunderte von neuen Asylbewerbern ein. Neue Unterkünfte werden also dringend gebraucht. Das Angebot der Stadt Schrobenhausen, 50 Flüchtlinge in einer leerstehenden Halle aufzunehmen, hat die Regierung von Oberbayern aber vorerst abgelehnt. Die Begründung: Man suche nach größeren Räumlichkeiten. Auch in der Max-Immelmann-Kaserne in Oberstimm könnten ziemlich spontan 50 Plätze eingerichtet werden. Manchings Bürgermeister Nerb wartet auf Signale aus München. Noch vor dem Winter sollen insgesamt bis zu 500 Flüchtlinge in der Kaserne Platz finden. Einen genauen Termin gebe es aber noch nicht, so Nerb.