Schrobenhausen: Kampf um Notdienst

Erst die Geburtsstation am Kreiskrankenhaus und jetzt auch noch der Hausarzt-Notdienst. Die Stadt Schrobenhausen sieht sich in Sachen Gesundheit langsam aber sicher abgehängt. Vergangene Woche gab die Kassenärztliche Vereinigung Bayern bekannt, dass der Hausarzt-Notdienst ab März nächsten Jahres eingestellt wird. Die Schrobenhausener sollen dann auf Nachbarstädte wie Neuburg oder Pfaffenhofen ausweichen. Der Stadtrat lässt sich das aber nicht so ohne weiteres gefallen. Ein Verantwortlicher der Kassenärztlichen Vereinigung soll in die Lenbachstadt eingeladen werden. Mit ihm möchte man nochmal über die Entscheidung sprechen.