Schrobenhausen: Jugendparlament sucht Nachwuchs

Die Tage des amtierenden Jugendstadtrates in Schrobenhausen sind gezählt. In wenigen Wochen soll eine neue Jugendvertretung gewählt werden. Dazu ist die Stadt noch auf der Suche nach Jugendlichen, doch die gestaltet sich schwierig. Eigentlich sollten angeschriebene Schulen die Klassen- und Schulsprecher melden, doch die Schulverwaltungen stellen sich quer. Sie dürfen aus Datenschutzgründen weder Namen noch Adressen herausgeben, schreibt die Schrobenhausener Zeitung. Jetzt soll direkt in die Schulen gegangen werden, damit es auch künftig genug Vertreter für den Schrobenhausenener Jugendstadtrat gibt.